Linz/Urfahr
Hauptstraße 58, 4040 Linz
+43 50 353-300
Neufelden
Marktplatz 1, 4120 Neufelden
+43 50 353-300
Gleisdorf
Franz Bloder Gasse 4, 8200 Gleisdorf
+43 50 353-300
Salzburg
Linzer Gasse 3, 5020 Salzburg
+43 50 353-300

Fynn Kliemann – das war der FRTG #4

Wenn einer 90 Minuten einen Monolog darüber halten kann, was er in letzter Zeit so getan hat, ist klar, wer am Wort ist: Fynn Kliemann. @fimbim hat über 336k Abonnenten auf Instagram. Laut eigenen Angaben ist er Webdesigner, Heimwerker, sowas wie ein Autor, Antiquitätenhändler und jetzt auch irgendwie Musiker. Kliemann kam, um seine Online-Bekanntschaft David Hellmann endlich persönlich zu treffen und fand es schön, dass 72 andere auch da waren.

Talk #1: Fynn Kliemann über Fynn Kliemann

Und was der King of Queens, Raketen und eine Penis-Sprengung damit zu tun haben.

Jede Geschichte, die Fynn Kliemann erzählt, führt über Vorgeschichten, Nebenhandlungen und manchmal auch Nachspielen schon wieder zur übernächsten. Es ist schwer zu glauben, was ein einzelner Mensch in einem noch jungen Leben schon alles gemacht haben kann – und dann behauptet, zum Abschalten nicht mehr zu brauchen als „King of Queens“.

Wo sollen wir anfangen? Bei den Papier-Portemonnaies, dem Fleisch-Onlinehandel, den TV-Produktionen? Bei seinem Buch? Oder beim Kliemannsland, eine Art interaktive Neverland-Ranch, die jeder vor Ort weiterentwickeln kann?

Den meisten Menschen fällt es schwer, einen einzigen Traum zu verwirklichen. Der Typ aus einem kleinen Kaff in Niedersachsen verwirklicht alle paar Wochen einen anderen. Angst vor dem Scheitern kennt Kliemann nicht. Der Schlusssatz vom FRTG ist der Wichtigste von allen:

Ich bin noch nie mit etwas gescheitert, weil ich es immer so lange probiere, bis es funktioniert.

Kliemann hat trotzdem einen richtigen Job, mit der er Geld verdient. Er arbeitet in seiner eigenen Werbeagentur. Man müsse einander nur verstehen und dem anderen das Gefühl geben, man wüsste so halbwegs was man tut, sagt Kliemann über die Zusammenarbeit mit Kunden. Ob ihm dabei jemand gegenübersitzt, der Raketen baut, oder ein kleines Unternehmen, sei ihm egal. Er bleibt seiner Policy treu. In der Agentur ist er mittlerweile nur Teilzeit physisch anwesend, dennoch hat er über alles einen groben Überblick. Sein Team weiß selbst, was zu tun ist. Wo er solche Mitarbeiter findet? Blöde Frage. Er startet einen Aufruf in den sozialen Medien.

Kliemanns Antrieb: Er will wissen wie es geht und macht es einfach. Auf diesem Weg trifft er immer wieder inspirierende Menschen. Er nennt sie die Elite, die durch sein Leben kreucht und fleucht. Als beispielsweise das Album „Nie“ kurz vor fertig war, ärgerte sich Kliemann darüber, dass von 13 Songs einer so richtig Kacke war. Der Tipp eines Gefährten: Nicht ärgern, einfach den Song weglassen. Manchmal kann es so einfach sein.

Ach ja, einmal sprengten Kliemann und seine Gang einen Penis in ein Feld hinter dem Kliemannsland. 20 Kilometer weiter sollen Fenster vibriert und eine Satellitenschüssel sich verstellt haben. Statt zu streiten, kletterte der Heimwerkerkönig selbst aufs Dach und brachte alles in Ordnung. Er wolle niemanden schaden, sagt der gebürtige Zevener, er wolle immer nur das Beste für alle.

Im Anschluss an den Talk haben wir serviert, was im Internet gerade trendet: Krapfenleberkäse. Kann man haben. Musste man nicht. Für alle, die Trends lieber aussitzen, brachte der Leberkaspepi auch ordinäre Semmeln und Pfefferoni mit.

1902 Fynn Wand Frtg4

Task #2 Wand mullern

Keine Ahnung, wie man „ne Wand mullert“. Aber wir haben’s einfach gemacht. Im Fredmansky Innenhof hängt jetzt ein echter Kliemann, ein Wäger, ein Hieslmair, ein Katl und wie sie alle heißen. Die Wand ist jetzt voll. Das Fredmansky Wohnzimmer war es auch. Und David Hellmann am Ende des Abend sowieso.

Bis zum nächsten Mal, wenn es wieder heißt:
FRTG, geiles Ding.